Graphic Recording LamA-Transferveranstaltung Freiburg

Am 26. Oktober 2021 hat eine weitere LamA-Transferveranstaltung stattgefunden. Dieses Mal war das LamA-Team zu Gast am Fraunhofer ISE in Freiburg, um die Projektergebnisse den dort ansässigen Unternehmen und Kommunen nahezubringen. An der Veranstaltung haben zahlreiche Interessierte aus der Wirtschaft und der öffentlichen Verwaltung rund um Freiburg teilgenommen. Dank des Grußworts von Dr. Klaus von Zahn, Leiter des Umweltschutzamtes der Stadt Freiburg, haben die Teilnehmenden bereits zu Beginn einen umfassenden Überblick über die lokalen Klimaschutzmaßnahmen der Stadt Freiburg gewonnen.

Bei der halbtägigen Veranstaltung lag der Schwerpunkt insbesondere auf der Förderung von Elektromobilität und Ladeinfrastruktur am Arbeitsplatz. Zu Beginn der Veranstaltung haben die Expertinnen und Experten des Fraunhofer IAO und ISE die grundlegenden Erkenntnisse bezüglich Elektromobilität und Ladeinfrastruktur geliefert. Die wesentlichen Inhalte der Vorträge waren dabei die Herausforderungen und Chancen der Elektromobilität sowie das Lademanagement beim Arbeitgeber.

Danach haben Frau Dr. Baumgartner und Herr Fischer von der badenova AG & Co KG über die Ladeinfrastruktur an den Unternehmensstandorten referiert. Der Schwerpunkt lag dabei nicht nur auf der Vorstellung eines erfolgreichen Paradebeispiels für den Aufbau von Ladeinfrastruktur am Arbeitsplatz, sondern auch auf den dabei entstandenen Herausforderungen. Herr Smoluch von der bnNETZE GmbH hat die Veranstaltung mit einem weiteren spannenden Vortrag über die Komplexität der Elektromobilität aus Sicht eines Netzbetreibers bereichert.

Die LamA-Transferveranstaltung in Freiburg war ein voller Erfolg und wir bedanken uns bei allen Referierenden und Teilnehmenden für ein gelungenes Event!

Untenstehend finden Sie das Graphic Recording für diese Veranstaltung. In diesem werden die Erkenntnisse und Ergebnisse der Vorträge und Diskussionen visuell übersichtlich dargestellt. Das Graphic Recording eignet sich bestens zur Information über die Beiträge der Referierenden für Interessierte. Unser Dank gilt Karina Stolz, die uns bei dieser Transferveranstaltung erneut unterstützt und das Graphic Recording gestaltet hat.

Download als PDF

 


Graphic Recording LamA-Transferveranstaltung Würzburg

Die LamA-Transferveranstaltung für die Region um Würzburg hat am 21.10.2021 als virtuelles Event stattgefunden. Anwesend waren zahlreiche Vertreterinnen und Vertreter der ansässigen Wirtschaft, Industrie und öffentlichen Verwaltung, um die Erkenntnisse aus dem LamA-Projekt aufzunehmen. Dank der Video-Botschaft von Herrn Heilig, Bürgermeister der Stadt Würzburg, wurden bereits zu Beginn spannende Einblicke in die nachhaltige Mobilität der Stadt Würzburg gegeben.

Während der knapp vierstündigen Veranstaltung konnten die Teilnehmenden dank der vielseitigen Vorträge eine Menge neues Wissen zu den Themen Elektromobilität und Ladeinfrastruktur gewinnen. Zu Beginn haben dabei die Expertinnen und Experten des Fraunhofer IAO und ISC die grundlegenden Erkenntnisse bezüglich dieser Themen geliefert. Der inhaltliche Schwerpunkt lag dabei auf den Herausforderungen und Chancen der Elektromobilität sowie auf den sogenannten "grünen Batterien" für nachhaltige Elektrofahrzeuge. Danach haben Herr Wolf von der Beck Elektrotechnik GmbH, Herr Pototzky und Herr Mähler von der Stadt Würzburg, Herr Doktorczyk von den Würzburger Stadtwerken sowie Frau Lang von der Bayern Innovativ GmbH die Veranstaltung mit eigenen konkreten Praxisbeispielen und großartigen Impulsen bereichert.

Die LamA-Transferveranstaltung in Würzburg war ein voller Erfolg und wir bedanken uns bei allen Referierenden und Organisierenden sowie den Teilnehmenden für ein gelungenes Event!

Am Ende dieses Beitrags finden Sie das Graphic Recording, in welchem die Schwerpunkte der Veranstaltung übersichtlich dargestellt und erläutert werden. Es bringt die Erkenntnisse und Ergebnisse der Veranstaltung auf den Punkt und stellt die komplexen Inhalte visuell und verständlich dar. Die Darstellung eignet sich bestens zur Information über die Beiträge der Referierenden für Interessierte. Unser Dank gilt Karina Stolz, die uns bei dieser Transferveranstaltung erneut unterstützt und das Graphic Recording gestaltet hat.

Download als PDF


Graphic Recording LamA-Transferveranstaltung Paderborn

Zur weiteren Verbreitung der Projekterkenntnisse hat am 23.09.2021 die LamA-Transferveranstaltung des Fraunhofer IAO in Paderborn stattgefunden. Bei der Veranstaltung waren zahlreiche Teilnehmende von Unternehmen und Kommunen aus der Umgebung von Paderborn anwesend.

Die Anwesenden haben durch diverse Vorträge interessanten Input zum Thema Elektromobilität und Ladeinfrastruktur erhalten. Zum einen haben dabei die Expertinnen und Experten des Fraunhofer IAO und IEM referiert, deren thematische Schwerpunkte insbesondere auf dem Aufbau einer Ladeinfrastruktur sowie dabei entstehenden Herausforderungen und Lösungsangeboten lagen. Zum anderen haben Herr Wilk, Vorstand des Caritasverband Paderborn e.V., Herr Dr. Regener, stlv. Betriebsleiter ASP bei der Stadt Paderborn sowie Herr Süggeler, Leiter Innovation bei der Westfalen Weser Netz GmbH die Veranstaltung mit weiteren spannenden Impulsen und Praxisbeispielen abgerundet.

Die Veranstaltung war somit ein voller Erfolg und wir bedanken uns bei allen Referierenden und Organisierenden sowie Teilnehmenden für ein gelungenes Event!

Zur Veranschaulichung und Dokumentation der Inhalte aus der LamA-Transferveranstaltung in Paderborn hat uns erneut Karina Stolz mit ihren künstlerischen Fähigkeiten unterstützt und ein Graphic Recording erstellt. Es bringt die Erkenntnisse und Ergebnisse der Veranstaltung auf den Punkt und stellt die komplexen Inhalte visuell und verständlich dar. Die Schwerpunkte der Veranstaltung werden im Graphic Recording übersichtlich dargestellt und erläutert. Die Darstellung eignet sich bestens zur Information über die Beiträge der Referierenden für Interessierte.

Werfen Sie gerne einen näheren Blick auf das Graphic Recording:


Die LamA-Ladeinfrastruktur geht offiziell in den Betrieb!

Das Projekt LamA – Laden am Arbeitsplatz® hat einen weiteren Meilenstein erreicht, denn Anfang April 2021 ist die Ladeinfrastruktur des Projekts in den Regelbetrieb gegangen.

Bei den rund 240 Ladepunkte an Fraunhofer-Standorten in ganz Deutschland wird die Abrechnung der Ladevorgänge von dem E-Mobilitätspartner chargeIT mobility GmbH übernommen. Ebenso integriert chargeIT mobility die einzelnen Fraunhofer-Institute als Sub-Betreiber in die E-Roaming-Netzwerke. Ab Anfang Mai soll außerdem das Ad-Hoc-Laden (Spontanladen per App) an der LamA-Ladeinfrastruktur möglich sein.

Bis Ende September 2022 weitere 138 Ladepunkte - 130 AC-Ladepunkte und 8 DC-Ladepunkte errichtet.

Weitere Informationen:

Pressemeldung


Graphic Recording LamA-Transferveranstaltung Dresden

Im Zuge der LamA-Transferveranstaltung in Dresden hat uns Karina Stolz erneut mit ihren künstlerischen Fähigkeiten unterstützt und ein Graphic Recording zur Dokumentation und Veranschaulichung der Veranstaltung erstellt. Das Graphic Recording zeigt die Erkenntnisse und Ergebnisse der Veranstaltung und visualisiert die komplexen Inhalte einfach und verständlich.

Die Schwerpunkte der Veranstaltung werden in der Darstellung visuell verdeutlicht und erläutert. Das Graphic Recording eignet sich bestens zur Information über die Beiträge der Referenten für Interessierte.

Werfen Sie gerne einen näheren Blick auf das Graphic Recording:

Download in hoher Auflösung


Erfolgreiche Transferveranstaltung Dresden

Nachdem die Veranstaltung aufgrund der Corona-Pandemie verschoben werden musste, fand am 02.03.2021 die Transferveranstaltung Dresden statt. Die nun virtuelle Veranstaltung war mit knapp 90 Anmeldungen sehr erfolgreich. Die Teilnehmenden konnten sich über viele interessante Vorträge freuen. So wurden einerseits von den Expertinnen und Experten des Fraunhofer IAO und IVI in ihren Vorträgen dargestellt, mit welchen Herausforderungen die Elektromobilität verbunden ist und wie diese gemeistert werden können. Andererseits gab es spannende Impulse und Praxisbeispiele von den Referierenden des Amts für Wirtschaftsförderung Dresden, der DREWAG NETZ GmbH, der SAENA Sächsische Energieagentur GmbH sowie der Volkswagen AG.
Die Veranstaltung war somit ein voller Erfolg und wir bedanken uns bei allen Referierenden und Beteiligten für die gute Zusammenarbeit!


Installation und Inbetriebnahme der LamA-Ladesäulen in Berlin und Paderborn

Im Dezember letzten Jahres wurden am Leuchtturmstandort Stuttgart die ersten Ladesäulen im Rahmen des Projekts „LamA – Laden am Arbeitsplatz“ in Betrieb genommen. Nun ziehen auch die Fraunhofer-Standorte Berlin und Paderborn nach. Ende April wurden die Ladesäulen am IZM in Berlin und Anfang Mai am IEM in Paderborn erfolgreich installiert. Die Inbetriebnahme war - Dank der hervorragenden Zusammenarbeit und der Organisation der Projektverantwortlichen Bernd Becker vom Fraunhofer-Institut für Entwurfstechnik Mechatronik IEM Paderborn und Meinhard Richter vom Fraunhofer-Institut für Zuverlässigkeit und Mikrointegration IZM Berlin- ein voller Erfolg! Daher ein großes Dankeschön an alle Beteiligten, vor allem an die jeweiligen IT-Abteilungen, die optimal zusammengearbeitet haben, so dass die Ladesäulen in Paderborn sogar noch am selben Tag in Betrieb genommen werden konnten. Außerdem wollen wir uns bei Marc Schmid vom Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO für die wertvolle Unterstützung bei der Konfiguration der Ladesäulen und deren Verknüpfung mit dem Backend bedanken.
Nachdem nun an den ersten drei Standorten die Ladeinfrastruktur installiert wurde, werden in nächster Zeit weitere Standorte folgen.

 


2. Meilensteintreffen im April 2020 Remote

Am 2. April 2020 hat das zweite Meilensteintreffen im Rahmen des Projekts LamA – Laden am Arbeitsplatz stattgefunden. Aufgrund der aktuellen Einschränkungen durch die Corona-Krise fand die Veranstaltung online und nicht wie geplant am Leuchtturmstandort Dresden statt. Nichtsdestotrotz war die Veranstaltung ein voller Erfolg und es konnten innerhalb von sechs Stunden alle aktuellen Themen diskutiert werden. So konnten die Teilnehmer über den aktuellen Stand der einzelnen Arbeitspakete und deren Forschungsergebnisse berichten. Des Weiteren wurden die neuen Herausforderungen aufgrund der Corona-Krise erörtert und es wurden gemeinsam Lösungsansätze entwickelt, um diese Herausforderungen in Zukunft zu meistern.


Graphic Recording LamA-Transferveranstaltung Stuttgart

Im Zuge der LamA-Transferveranstaltung Zeitenwende Elektromobilität? in Stuttgart hat uns Karina Stolz mit ihren künstlerischen Fähigkeiten unterstützt und eine Dokumentation der Veranstaltung in Echt-Zeit realisiert, um die Erkenntnisse und Ergebnisse der Veranstaltung festzuhalten. Mit ihrem Graphic Recording hat sie es geschafft, die im Rahmen des Events vorgestellten komplexen Themen, visuell und leicht verständlich aufzubereiten.

Für Karina war es „besonders spannend über das Zusammenspiel unterschiedlicher Beteiligter beim Thema E-Mobilität zu lernen“. Die aus der Veranstaltung abgeleitete Visualisierung verdeutlicht die Schwerpunkte des Transfertages und hält die Beiträge der Referenten für Interessierte fest. Diese Form der Visualisierung ist aufgrund der positiven Resonanz auch für die kommenden Veranstaltungen geplant.

Aber überzeugen Sie sich selbst…

in der PDF-Darstellung

oder als Animation:


2. Anwenderkreis „Ausgestaltung einer Plattform zum Kapazitätsmanagement mit Niederspannungsnetz“ Oktober 2019

Um den initialen Austausch des ersten Anwenderkreises zu vertiefen, fand am 16. Oktober 2019 am Fraunhofer IAO in Stuttgart der zweite Anwenderkreis zum Thema „Netzdienliche Integration von Ladeinfrastruktur - Ausgestaltung einer Plattform zum Kapazitätsmanagement“ statt. Wie bereits beim ersten Workshop im April 2019 nahmen vorwiegend Vertreter von Verteilnetzbetreibern am Anwenderkreis teil. Ziel der Veranstaltung war es, die Kernherausforderungen der Integration von Elektrofahrzeugen aus regulatorischer und technischer Perspektive zu konkretisieren. Außerdem sollten zugehörige Rahmenbedingungen und Lösungsalternativen skizziert und ein Zielbild für die Ausgestaltung einer Plattform zum Kapazitätsmanagement definiert werden. Die Veranstaltung wurde von interessanten Impulsvorträgen der Teilnehmer begleitet.
Durch die Veranstaltung konnten sich die Teilnehmer intensiv austauschen, im gemeinsamen Dialog an der Problemstellung arbeiten und ein Zielbild zur Steuerung von Ladevorgängen sowie ein zugehöriges Ökosystem entwickeln. Der dritte Anwenderkreis findet im Herbst 2020 in Freiburg statt.